IPKG unter DSM 4.1 installieren

Da es auf meiner DS211 letztens die Konfiguration zerlegt hat, musste ich alles neu installieren. Unter anderem auch IPKG und pyload. Ich war kurz vorm ausflippen da IPKG nach einem Neustart immer wieder weg war bzw. irgendwelche Pfade nicht stimmten.
Letztendlich hat es aber dann doch funktioniert und zwar mit den unten genannten Schritten.

Als erstes mit Benutzer root in die DS einloggen. Nicht admin, irgendein Username, sondern root. Das Passwort ist das gleiche wie das admin Passwort.
Dann schaut man erstmal, welche CPU die DS hat, das ist nämlich wichtig:

cat /proc/cpuinfo

Dann sollte etwa so etwas hier ausgegeben werden:

Processor : Feroceon 88FR131 rev 1 (v5l)
BogoMIPS : 1589.24
Features : swp half thumb fastmult edsp
CPU implementer : 0x56
CPU architecture: 5TE
CPU variant : 0x2
CPU part : 0x131
CPU revision : 1
Hardware : Synology 6282 board
Revision : xxxx
Serial : xxxx

Man sieht, meine DS hat eine Feroceon 88FR131 CPU.
Eine Liste, welche DS welchen CPU hat, findet man hier.
Und hier eine Liste welches Script man benutzen muss.

Da ein Feroceon 88FR131 in meiner DS werkelt, muss ich das folgende Script nehmen:
syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh
Das laden wir mit der DS folgendermaßen runter:

wget http://die-richtige-url.com/mit-dem-richtigen-script.xsh

Dann ausführen mit:

sh syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh

Erscheinen sollte das hier:

Optware Bootstrap for syno-mvkw.
Extracting archive… please wait
bootstrap/
bootstrap/bootstrap.sh
bootstrap/ipkg-opt.ipk
bootstrap/ipkg.sh
bootstrap/optware-bootstrap.ipk
bootstrap/wget.ipk
1232+1 records in
1232+1 records out
Error: CPU not Marvell Kirkwood, probably wrong bootstrap.xsh
BusyBox v1.16.1 (2012-12-11 12:47:34 CST) built-in shell (ash)
Enter ‚help‘ for a list of built-in commands.

Und schon geht es los:
Angeblich hat meine DS eine falsche CPU, das ist aber so nicht korrekt, denn das Script ist noch nicht an einige DS angepasst. Umgehen kann man das, indem man die bootstrap.sh ändert und zwar wie folgt:

vi /volume1/public/bootstrap/bootstrap.sh

Dann diese Zeile hier suchen:

if ! grep Feroceon-KW /proc/cpuinfo >/dev/null 2>&1; then

Und das hier daraus machen:

if ! grep Feroceon /proc/cpuinfo >/dev/null 2>&1; then

Fertig. Jetzt nochmal starten:

sh /volume1/public/bootstrap/bootstrap.sh

Und erscheinen sollte in etwa das hier:

Creating temporary ipkg repository…
Installing optware-bootstrap package…
Unpacking optware-bootstrap.ipk…Done.
Configuring optware-bootstrap.ipk…Done.
Installing ipkg…
Unpacking ipkg-opt.ipk…Done.
Configuring ipkg-opt.ipk…WARNING: can’t open config file: /usr/syno/ssl/openssl.cnf
Done.
Removing temporary ipkg repository…
Installing wget…
Installing wget (1.12-2) to root…
Configuring wget
Successfully terminated.
Creating /opt/etc/ipkg/cross-feed.conf…
Setup complete.

Wichtig! Ab DSM 4.0 müssen in /root/.profile die Zeilen

PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/syno/sbin:/usr/syno/bin:/usr/local/sbin:/usr/local/bin

export PATH

gelöscht oder auskommentiert werden. Fürs auskommentieren, einfach eine # davor setzen.

Also:

vi /root/.profile

Jetzt PATH und export PATH auskommentieren und speichern.

System neustarten. Dann mit…

ipkg update

…prüfen ob alles funktioniert. Sollte das hier kommen..

IPKG not found

… dann manuell starten mit:

/etc/rc.optware start

Jetzt nochmal:

ipkg update

Update sollte jetzt funktionieren.
Jetzt sollte man unbedingt ein besseres Startscript erstellen, da das Standartscript kacke ist.

Dafür folgenden Befehl einhemmern:

vi /usr/local/etc/rc.d/optware.sh

Als Script empfehle ich dieses hier auf pastebin.com, bei mir läuft das Ding einwandfrei.

Jetzt das System neustarten und nochmal testen ob IPKG ordentlich läuft.
Im nächsten Schritt installieren wir dann pyload auf der DS.

30.01.2013 - Denis Feed abonnieren

Comments Closed

0 Kommentare zu diesem Artikel

Kommentare sind deaktiviert