Wie meine Barracuda nichtmehr funktioniert obwohl sie angeblich ‚Not Affected‘ ist

Kategorie: Daily Shit, Notizen

Das Seagate Probleme mit einigen Festplatten bzw. deren Firmware hat, dürfte ja mittlerweile der ein oder andere mitbekommen haben. Ich hatte bis vor einigen Tagen garkeine Bedenken das mit meiner Barracuda irgendwas passieren kann, da Anfangs nur die Rede davon war das nur Platten ab 500GB betroffen sein können.
So eine hab ich mir die Tage bestellt weil ich meine alten IDE Schleudern austauschen wollte und deshalb hab ich mich mal weiter mit dem Problem befasst und meine 320GB Platte getestet. Laut Support Seite war meine Platte not affected. Cool, dachte ich mir, weitermachen. Bis gestern…

Gestern kam die besagte 500GB Platte an und ich hab das Teil gleich eingebaut. Wieso ich mir die Platte kaufe wenn von vornherein klar war das sie auch betroffen sein kann? Mir Wayne, hätt ich halt die Firmware geflasht. Seagate hat bei mir noch nie Probleme gemacht und deren Preise sind auch Sahne.
Ich also die Bude eingebaut und den Rechner gestartet, alles ganz normal, bis die Kiste beim Ladebildschirm von Windows wieder angefangen hat zu booten. Easy Gate war auf einmal angeblich auch nichtmehr installiert, das kam mir schon spanisch vor. Ich dachte es liegt an der neuen Platte, die also abgesteckt. Rechner wieder gestartet, wieder kein Easy Gate und diesmal die Meldung das ich doch bitte eine bootbare CD einlegen oder eine Platte mit Windows ranstecken soll. Ja du Bombe, die is dran, geht aber anscheinend nicht. Also ab ins Bios, dort wurde die Platte zwar erkannt, hat aber angeblich eine Größe von 0 MB und unter den Boot Devices tauchte das gute Stück auch nicht auf.
Deutliche Anzeichen für das Seagate Problem und ich war ziemlich angepisst. Nicht weil das Teil nichtmehr lief, sondern weil laut Support gesagt wurde das meine Barracuda nicht betroffen sei und ich mir keine Sorgen machen brauch.

Gestern hab ich sofort eine Mail an den Support geschrieben da bestimmte Firmwareupdates nur über diesen zu bekommen sind und weil ich sicher gehen will auch das richtige zu flashen, ansonsten können die Daten in den Jordan gehen.

20.02.2009 - Denis Feed abonnieren

Comments Closed

2 Kommentare zu diesem Artikel
olli

Böse Sache! Ich habe auch erst kürlzich einen Großteil meiner Musik wegen eines Festplatenschadens berloren…

- 20.02.2009 13:56 -
Denis

Wenn auf der Platte auch noch Mucke wär würde ich hier völlig ausrasten.

- 20.02.2009 17:20 -